Herbsttagung

LEIDER MUSS DIE HERBSTTAGUNG AUFGRUND DER CORONA-EINSCHRÄNKUNGEN VERSCHOBEN WERDEN!

EINEN NEUEN TERMIN TEILEN WIR IHNEN MIT
SOBALD WIR WIEDER PLANEN KÖNNEN.

BLEIBEN SIE GESUND UND BEHÜTET!

 

„Und siehe, es war sehr gut.“ – Ist es „sehr gut“? 

Schöpfungstheologie angesichts des Klimawandels 

Herbsttagung des Bundes evangelischer Religionslehrerinnen und -lehrer an den Gymnasien und Gesamtschulen in Westfalen und Lippe

Im August 2018 beginnt eine schwedische Schülerin vor dem Parlament in Stockholm ihren Schulstreik für das Klima. Mittlerweile ist daraus die weltweite „Fridays for Future“-Bewegung erwachsen mit der provokanten Frage: „Warum für eine Zukunft lernen, die es gar nicht gibt?“ Darauf zu antworten ist eine besondere Herausforderung des Religionsunterrichtes (siehe Kernlehrplan Sek. I und II, Inhaltsfeld 1 bzw. Inhaltsfelder 1, 2 und 5).

Jan Christian Gertz wird uns neuere Entwicklungslinien der alttestamentlichen Wissenschaft skizzieren und uns in seinen Genesis-Kommentar einführen. Wir werden in Workshops an den alttestamentlichen Schöpfungstexten der Genesis arbeiten und sie auch hinsichtlich ihrer Relevanz für unsere Lebenssituation überprüfen.

Bereits 1972 legte der Club of Rome seinen Bericht zur Lage der Menschheit vor: „Die Grenzen des Wachstums“. Peter Hennicke, früherer Präsident des Wuppertal Instituts für Klima, Umwelt und Energie, wird referieren, wie es knapp 50 Jahre später um unsere Welt und deren Zukunft steht.

Ein abschließendes Podiumsgespräch soll Ernst Ulrich von Weizsäckers Formulierung aufnehmen: Wir sind dran – Was müssen wir ändern, wenn wir bleiben wollen?

Literatur:
Gertz, Jan Christian (Hrsg.): Grundinformation Altes Testament. Eine Einführung in Literatur, Religion und Geschichte des Alten Testaments. In Zusammenarbeit mit Angelika Berlejung, Konrad Schmid und Markus Witte. 6., überarbeitete und erweiterte Aufl. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 2019 (= UTB 2745).

Gertz, Jan Christian: Das erste Buch Mose. Genesis. Die Urgeschichte Gen 1–11. Übersetzt u. erklärt. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 2018 (= ATD 1).

Weizsäcker, Ernst Ulrich von, u. Anders Wijkman: Wir sind dran. Was wir ändern müssen, wenn wir bleiben wollen. Zusammen mit 33 weiteren Mitgliedern des Clubs erstellt für das 50-jährige Bestehen des Club of Rome 2018. 5., aktualisierte Aufl. Gütersloh: Gütersloher Verlagshaus 2019.

Altmeyer, Stefan, u. a. (Hrsg.): Jahrbuch der Religionspädagogik 34. 2018: Schöpfung. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 2018.

 

Mittwoch, 18. November 2020, 15:00 Uhr, bis Donnerstag, 19. November 2020, 17:00 Uhr
Haus Villigst

Leitung: Marco Sorg
  Christian Fabritz (Bielefeld)
  Monika Pesch (Lippstadt)

Referenten:

Prof. Dr. Jan Christian Gertz, Heidelberg
Prof. Dr. Peter Hennicke, Wuppertal

 

Teilnahmebeitrag: 42,00 € (+ DZ 17,50 € bzw. EZ 27,50 €)

Veranstaltungsnummer: 2057121

Die Tagung ist offen für alle Interessierten, also auch für Nicht-Mitglieder des Bundes!

Anmeldung in Villigst: Susanne.Franz@pi-villigst.de; Tel. 02304 755-268; www.katalog.pi-villigst.de

  

Schüler*innenakademie

Die Schülerinnenakadamie wird in diesem Jahr ausfallen.

 

 

Termine der nächsten Tagungen

Die Termine und Themen der nächsten Tagungen:
 
 
Frühjahrstagung 2021
Donnerstag, 18.02.2021
mit Prof. Dr. Michaela Geiger, Wuppertal
 
Herbsttagung 2021
Mittwoch, 17.11., bis Donnerstag, 18.11.2021
mit Prof. Dr. Ruben Zimmermann, Mainz, und Prof. Dr. Mirjam Zimmermann, Siegen
 
Frühjahrstagung 2022 
Donnerstag, 10.02.20022
mit Prof. Dr. Dr. Dr. h.c. Dieter Vieweger, Wuppertal/Jerusalem